Eine neu liebe. 
Oder: Die Fujifilm X-T2

 Moin Leute,

 

Lange Jahre war ich Canon User durch und durch. Mit Canon hat meine eigene Reise in die Welt der Fotografie begonnen und Canon wollte ich aus Überzeugung nutzen. Mir lagen die Bodys einfach. Ich fand das Design schick, finde ich heute noch.
Und natürlich, muss jeder echte Profi eine möglichst große Kamera haben. Und damit diese auch noch größer wird, muss auch gleich ein Batteriegriff her. Seien wir mal ehrlich. Die meisten haben doch einen, damit der Body noch größer wird. ;-) 
DSLR hatte für mich im übrigen DEN Vorteil schlecht hin. Einen Spiegel. Diese Spiegellosen mit den elektronischen Suchern taugen nichts. Taten sie auch nicht. Doch mittlerweile haben sie wirklich aufgeholt

Fujifilm X-T2 vG Fotodesign Pascal von Guerard Gevelsberg Fotograf

Alles hat ein Ende, nur die...

... naja ihr wisst schon. 

So hatte auch meine Canon Zeit ein Ende. Mein guter Freund und Kollege brachte aus seinem Brasilien Urlaub eine Fujifilm X-100T mit und mit dazu noch eine Fujifilm X-Pro2. Natürlich schaut man sich diese exotisch aussehenden, im Retro-design gehaltenen kleine Teile mal an und testet sie. Hört aufmerksam zu, was der Kumpel zu erzählen hat… und findet diese kleinen schwarzen Teile auf einmal genau so geil. Infiziert, könnte man sagen.

Vom Fuji-Fieber getrieben, schaute ich mir YouTube Videos an, las Blogs und sprach viel mit meinem Kumpel über diese kleinen Fuji’s. 

Klein sind sie, daher auch leichter auch wenn sie aus Metal bestehen. Retro sehen sie aus, man nimmt sie vielleicht gar nicht richtig ernst. Und genau das ist Fehler und Vorteil in einem. 

Denn eines habe ich gelernt. Fuji muss ich hinter Canon, Nikon & Co. nicht im geringsten verstecken. Eine Fujifilm X Kamera  aus dem Profisegment bietet eigentlich genau so viel, wie eine Vollformat-Kamera von Nikon oder Canon, eigentlich sogar mehr. Ein mehr an Möglichkeiten und Gelegenheiten. 

Ok, der Sensor ist APS-C, aber das macht heute eigentlich keinen Unterschied mehr. Besonders in Ihren Einstellmöglichkeiten überholt die X-T2 einen Canon EOS 5D III. Selbst die ISO ist ihr ebenbürtig und manches mal, sogar überlegen. Dazu in späteren Beiträgen mehr.

Lange Rede, kurzer Unsin: Ich bin von Canon zu Fujifilm gewechselt. Das Vorurteil eine Profikamera muss groß und schwer sein, habe ich hinter mir gelassen. Das Spiegel eine Spiegellose schlägt, ist auch nicht mehr der Fall.

Ich bin nun also Fuji-XFotograf und begeistert von diesen Kameras.

 

In den kommenden Tagen, werde ich einige Beiträge in meinem Blog zu Fujifilm veröffentlichen. Und euch etwas mit in die Welt von Fuji nehmen und warum diese mich so begeistert.

LG, Euer Pascal

 

 

vG Fotodesign

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Pascal von Guerard

vG Fotodesign

Mail: kontakt@vgfotodesign.com

Tel.: 01721838559